Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

Teilwerkarchiv

Werkgemeinschaft Karlsruhe (gegr. 1961)

Architekten, Stadtplaner

Kurzbiografie

1961 gegründet in Karlsruhe von Wolfgang Hirsch (1951-1958 Hirsch und Bohne),
Rudolf Hoinkis, Martin Lanz, Paul Schütz und Dieter Stahl
1971 Ausscheiden von Martin Lanz
1973 Ausscheiden von Paul Schütz
1977 Tod von Wolfgang Hirsch
1999 nach Ausscheiden des letzten Gründungsmitglieds besteht die Werkgemeinschaft aus den Partnern Matthias Christoffel, Osman Ger, Henrik Kammerer, Eberhard Kampmann, Robert Krawietz und Thilo Kupsch

Werkauswahl

Volksschule Walldorf 1964-1966
Baumgartensiedlung Karlsruhe-Rüppurr 1965
Studentenwohnheim Landau 1965-1971
Gymnasium Frankenthal 1968-1970
Volksschule Untergrombach 1968/1969
Hallenbad Neckarelz 1968-1970
Realsschule Ingelheim 1969-1972
Schulzentrum Walldorf 1970
Hochschulplanungen für das Universitätsbauamt Karlsruhe 1970
Hauptschule Edenkoben 1970
Haus der Jugend- und Erwachsenenbildung Rülzheim 1970/1971
Verkaufs- und Lagerhalle Grötzingen 1971/1973
LEG-Eigentumswohnungen Bretten-Hausertal 1972
IBM-Niederlassung Karlsruhe 1972-1974/1980
Kampfbahn C des Bildungszentrums Pfinztal-Berghausen 1974
IBM Bürogebäude Nürnberg 1974/1975
Stadtwerke Karlsruhe Daxlanden 1974-1976
Verlagshaus Röser Karlsruhe 1995/1996
Verwaltungsgebäude Betriebstechnik Universität Karlsruhe 2002/2003

Literaturauswahl

in Bearbeitung