Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

umfangreiche Materialien (fotografische Werkdokumentation, Korrespondenzen, 2 Bronzemodelle)

Findbuch (PDF)

Karl Albiker (1878-1961)

Bildhauer, Lehrer

Kurzbiografie

1878 geboren in Ühlingen-Birkendorf, Schwarzwald
1898-1899 Meisterschüler an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe
1899-1900 an den Akademien Julien und Bourdelle in Paris, Bekanntschaft mit Rodin
1900-1903 Aufenthalt in München
1903-0905 Aufenthalt in Rom
1905 Übersiedlung in das eigene Atelierhaus in Ettlingen
seit 1908 Mitglied der Badischen Secession
1910 in Florenz (Villa Romana-Preis)
seit 1918 Mitglied der neuen Münchner Secession
1919-1948 Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Dresden und an der Kunstgewerbeschule, 1945 Zerstörung von Wohnung und Atelier in Dresden
1923 Ausstellung "Badische Bildhauer", Mannheim
1925 Ehrendoktorwürde der TH Karlsruhe
1929 Werkbund-Ausstellung
1953 Hans-Thoma-Preis
1961 gestorben in Ettlingen/Baden

Werkauswahl

Walküre auf Pferd (Bronze) 1899/1900
Kopf des Vaters (Marmor) 1902
Mädchenbildnis Helene Klingenstein (Bronze) 1902
Arbeit mit Max Laeuger für die Gartenbauausstellung in Mannheim 1907
Erschreckte Susanne 1909/1910
Plastiken für Möbel und Relief Drei Grazien (Gips) für den Garten von Haus Albert Wiesbaden 1911/1912
sechs Reliefs für das Küchlin-Theater Basel (Architekt Max Laeuger) 1912
Die Klage (Bronze) 1912
Plastiken, Brunnenfigur und Reliefs für die Werkbund-Ausstellung in Köln 1914
Giebelrelief Geburt der Venus am Konzerthaus Karlsruhe 1915
Denkmalfigur Graf Zeppelin Konstanz 1918
Knabe mit Hut (Bronze) 1919
Kopf der Mutter (Bronze) 1922
Frauentorso (Englischer Zement) 1922/1923
Pallas Athene (Bronze) TH Karlsruhe Ehrenhof 1925
Fallender Krieger (Bronze) Greiz 1926
Liegende (Zinn) 1927
Gedenkmünze zur Ausstellung des Künstlerbundes Köln 1929
Minerva über dem Eingangsportal der Neuen Universität Heidelberg 1931
Hygieia (Bronze) Deutsches Hygiene-Museum Dresden um 1932
Diskuswerfer und Staffelläufer (Bronze) Olympiagelände Berlin 1936
Figurenfries Fliegender Genius Luftgaukommando IV Dresden (Architekt Wilhelm Kreis) 1938
Büste Wilhelm Kreis (Bronze) 1940
Ikarus (Bronze) 1948
Kauernde (Bronze) 1948
Kleine Frauenbüste mit Händen (Bronze) 1950
Portraitbüste Leopold Ziegler (Bronze) 1956-1958
Die junge Alb (Bronze) 1958-1960

Literaturauswahl

Schriften von Karl Albiker:
Das Problem des Raums in den bildenden Künsten. Ein Fragment. Frankfurt a. M. 1962
Schriften über Karl Albiker:
Georg Jacob Wolf: Karl Albiker. In: Die Kunst, 35 (1917), S. 29-40, 150-151
Carl Albiker: Karl Albiker Werkbuch. Karlsruhe 1978
Hubert Knauber: Albiker. Führer durch die Karl-Albiker-Stiftung. Plastiken. Ettlingen 1978
Leopold Ziegler: Florentinische Introduktion zu einer Theorie der Architektur und der bildenden Künste. Leipzig 1912. Nachdruck (Bauwelt Fundamente, 88). Braunschweig, Wiesbaden 1989
Kunst in Pforzheim. Karl Albiker. Plastiken. Eine Ausstellung des Freundes- und Förderkreises Pforzheim-Galerie e. V. Pforzheim 1994
Sigrid Walther: Karl Albiker 1878-1961. Plastik, Zeichnung. Ausstellung 9. November 1996 bis 5. Januar 1997 im Georgenbau des Dresdner Schlosses. Hg. vom Neuen Sächsischen Kunstverein e. V. und dem Deutschen Hygiene-Museum Dresden. Dresden 1996
Sigrid Walther (Hg.): Eine Göttin für den "Tempel der Gesundheit". Die Plastik "Hygieia" von Karl Albiker im Deutschen Hygiene-Museum (Publikationsreihe Wissenschaft im Deutschen Hygiene-Museum Dresden, Bd. 3). Dresden 1996
Beate Eckstein: Im öffentlichen Auftrag: Architektur- und Denkmalsplastik der 1920er bis 1950er Jahre im Werk von Karl Albiker, Richard Scheibe und Josef Wackerle (Schriften zur Kunstgeschichte, Bd. 10). Hamburg 2005
Karl Albiker (1878-1961). Figur und Raum. Ausstellungskatalog Museum der Stadt Ettlingen, Schloss, 14. April bis 30. Juni 2013. Ettlingen 2013