Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

einige Materialien
(ca. 100 Fotografien des Hauses Windstoßer)

Max Bächer (1925-2011)

Architekt, Lehrer

Kurzbiografie

1925 geboren in Stuttgart
1946-1949 Architekturstudium an der TH Stuttgart, Nebenfächer Kunst- und Literaturgeschichte
1949/1948 Stipendiat am Georgia Institut of Technology, Atlanta
1951 Diplom in Stuttgart bei Rolf Gutbrod
1951/1952 Mitarbeiter von Bodo Rasch in Stuttgart
1955/1956 Mitarbeiter von Paul Stohrer in Stuttgart
1956-1980 eigenes Architekturbüro in Stuttgart, Lehrauftrag am Institut für Städtebau der TH Stuttgart
1964-1994 eigenes Architekturbüro in Darmstadt
seit 1975 Professor für Entwerfen und Raumgestaltung an der TH Darmstadt
2011 gestorben in Stuttgart

Werkauswahl

Haus Windstoßer Stuttgart 1959

Kleiner Schlossplatz Stuttgart 1968

Krematorium Waldfriedhof Leinfeldern-Echterdingen 1971-1973

Radio- und Musikhaus Lerche Stuttgart 1974

Berger Sprudler Stuttgart (mit Hans Luz) 1977

Justizgebäude Freiburg 1986

Haus Gondert Bingen 1989

Parkfriedhof Heiligenstock Frankfurt/Main 1992

Zentrum für Wildwassermeisterschaften der Olympischen Sommerspiele Barcelona 1992

Literaturauswahl

Schriften von Max Bächer:
Bauen in Sichtbeton (mit Erwin Heinle). Stuttgart 1966
Die Frau Architekt. Eine Damenrede. Stuttgart 1976
Architekten-Wettbewerb Würth. Verwaltungsgebäude der Adolf Würth GmbH & Co. KG, Künzelsau-Gaisbach. Schwäbisch Hall. 1987
Essay, in: Charlotte Frank (Hg.): Kunstmuseum Bonn. Berlin 1994
Der ganze Wettbewerb war ein Mißgriff. Phrasenhafte Ausschreibung, falscher Standort: so muß das Holocaust-Mahnmal scheitern, in: Michael S. Cullen (Hg.): Das Holocaust-Mahnmal. Dokumentation einer Debatte. Zürich 1999, S. 42-48
mit Jens Friedemann u. a.: Zeppelin-Carré Stuttgart. Die Verwandlung eines innerstädtischen Quartiers. Tübingen 1999
Anhand von Bildern. Bauten aus 5 Jahrzehnten. Architektur-Galerie am Weißenhof. Baunach 2000
Es kommt drauf an, was man draus macht. Abschied von der Gegenständlichkeit. Architektur-Galerie am Weißenhof. Stuttgart 2001
Bunddesstiftung Baukultur oder Viel Lärm um nichts. Ein Pamphlet. Stuttgart 2003
Mehr als umbaute Luft. Betrachtungen über Architektur und Zeitgeschichte. Stuttgart und Leipzig 2008
Schwäbisch-Dialektisches und Stuttgarter Skizzen. Stuttgart 2009
Schriften über Max Bächer:
Max Bächer, Darmstadt. Gebaute Orte aus fünf Jahrzehnten. Berlin 2002
Stefan Benz: Zum Tod von Max Bächer, in: Darmstädter Echo, 12.12.2011
Der große Vorsitzende. Zum Tod von Max Bächer, in: baunetz.de 13.12.2011