Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

umfangreiches Werkarchiv
Neuzugang - Benutzung noch nicht möglich

Heinz Breu (geb. 1928)

Architekt

Kurzbiografie

1928 geboren in Güzow bei Stavenhagen
1945-1947 Maurerlehre in Güzow
1948-1951 Ingenieurschule Neustrelitz
1951/1952 Architekturstudium an der Hochschule für Kunst und Architektur in Weimar
1952-1958 Architekturstudium TH Karlsruhe bei Egon Eiermann, Rudolf Büchner, Otto Ernst Schweizer, Otto Haupt und Heinrich Müller
1955-1957 Bauleiter im Büro Hirsch + Bohne
1958 Diplom
1958/1959 im Büro von Otto und Peter Haupt
1959/1960 im Büro Kohlbecker in Gaggenau
1960 eigenes Büro als Freier Architekt
  lebt in Karlsruhe

Werkauswahl

Sportschule Schöneck Karlsruhe-Durlach 1960/1961
Mietwohnhaus Döring Karlsruhe 1960
Wettbewerbsentwurf und Vorentwurf Stadthalle Neumünster/Holstein 1961
Volksschule Bretten-Diedesheim 1963-1970
Volks- und Mittelschule Bad Rappenau 1967-1972
Kesselhaus Krankenhaus Bad Dürkheim 1968
Wettbewerbsentwurf Bildungszentrum Ettlingen 1972
Wettbewerb Schulzentrum Bad Bergzabern 1972 (2. Stufe)
Wettbewerbsentwurf Schulzentrum Ditzingen 1972
Boutique elle lui Kaiserstraße Karlsruhe um 1972
Mehrzweckhalle Plankstadt 1972-1973
Wettbewerbsentwurf Realschulerweiterung und Gymnasium Leinfelden 1973
Pizzeria Rialto Kaiserstraße Karlsruhe 1974
Wohnhauszeile Geigersberg 1975-1977
Zentraler Bauhof Tiefbauamt Ottostraße Karlsruhe um 1975-1978
Wohnhaus Sieber Karlsruhe 1975/1976
Wohnhaus Elflein Karlsruhe 1976
Wohnhaus Großmann 1976/1977
Friseursalon Schwarz Karlsruhe Vorentwurf 1977-1978
Wettbewerbsentwurf Kunsthalle Karlsruhe 1978

Literaturauswahl

in Bearbeitung