Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

umfangreiches Werkarchiv

Bestandsübersicht (PDF)

Werner Dierschke (1906-1983)

Architekt, Leiter in der Bauverwaltung, Lehrer

Kurzbiografie

1906 geboren in Brieg/Schlesien
1926-1930 Architekturstudium an den TH Hannover und Dresden
1931 Mitarbeiter im Büro von Adolf Muesmann in Dresden
1931-1934 Ausbildung zum Regierungsbauführer im Stadtplanungs- und Hochbauamt Plauen, Tätigkeit beim Staatlichen Grundstücksamt und der Hochbaudirektion des Finanzministeriums Dresden
1935 Regierungsbaumeisterprüfung
1935-1937 Leiter der Abteilung Stadtplanung beim Stadtbauamt Hildesheim
1937-1946 Stadtbaurat in Marburg/Lahn
1945 Entlassung durch die Militärregierung, Ende 1945 Wiedereinstellung
1946-1951 Freier Architekt in Frankfurt am Main
1951-1961 Leiter des Städtischen Hochbauamts Hannover
1955 Ernennung zum Baudirektor
1961 Ernennung zum Ordentlichen Professor für Gebäudelehre und Entwerfen an der TH Karlsruhe
1972 Emeritierung
1983 gestorben in Baden-Baden

Werkauswahl

Kleinsiedlung am großen Saatner Hildesheim 1937
Volksschule hinter dem Schwanhof Marburg/Lahn 1938
Wettbewerbsentwurf Innenstadt Hannover (mit Wilhelm Schwedes) 1949
Continental-Hochhaus Hannover (Ausführung mit Ernst Zinsser) 1949-1953
Wettbewerbsentwurf Römerberg Frankfurt am Main 1950
Wohnhaus von Schwartzkoppen Frankfurt am Main 1950
Wettbewerbsentwurf Landesversicherungsanstalt Frankfurt am Main
Wettbewerbsentwurf Bank der Berliner Handelsgesellschaft Frankfurt am Main 1951
Bundesrechnungshof Frankfurt am Main (mit Friedel Steinmeyer) 1951-1953
Gewerbliches Berufsschulzentrum Hannover 1951-1961
Ratsgymnasium Hannover 1952-1954
Landwirtschaftliche Rentenbank Frankfurt am Main 1953
Umbau und Erweiterung Kestner-Museum Hannover (mit R. Wildometz) 1958-1961
Bugenhagenkirche Hannover 1960-1962
Stadthalle Erwin-Piscator-Haus Marburg/Lahn (mit Ulrich Gothe) 1961-1969
Wohnhaus Markgrafenstraße Baden-Baden 1963/1964
Gastdozentenhaus Heinrich Hertz Technische Hochschule Karlsruhe 1966
Stadtklinik Baden-Baden (mit Gernot Kramer, Rudolf Wiest und Partner) 1971-1977

Literaturauswahl

in Bearbeitung