Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

umfangreiches Werkarchiv

Rainer Disse (1928-2008)

Architekt

Kurzbiografie

1928 geboren in Gütersloh
1948 Beginn des Architekturstudiums, Praktika
1952 Diplom bei Egon Eiermann
seit 1952 Freier Architekt in Karlsruhe, freier Mitarbeiter im Architekturbüro Bertold Sack
1957 Mitglied der Architektenkammer
1965 Aufnahme in den Bund Deutscher Architekten, Werkgemeinschaft mit Architekt Ott
1968 Gründung des Zweigbüros in Hornberg
2008 gestorben in Karlsruhe

Werkauswahl

Volksschule Sande 1953
Maria Königin Linkenheim 1954
St. Thomas Grünwettersbach 1955–1957
St. Elisabeth Friedrichstal 1957–1958
Musiktruhe 1957
Kindergarten St. Bartholomäus Büchenau 1957
Sommerhaus Auer Neusatz 1958
Wohnhaus Dr. Demianiv Birkenfeld 1959
Kindergarten St. Franziskus Neuthard 1959
Conrad Groeber Haus Moosbronn 1959
St. Michael Altenbach 1960
Marienkapelle Neuthard 1960–1961
Verklärung Christi Feldberg 1960–1966
Wohnhaus Wachter mit Atelier Karlsruhe-Waldstadt 1961–1962
Volksschule Liemke 1961
Kindergarten und Schwesternhaus Freudenberg 1961
Kindergarten St. Josef Neudorf 1961
Schulzentrum Avenwedde 1961
Aussegnungshalle Karlsruhe-Neureut 1961
St. Johannes Baptista Karlsruhe-Durlach 1962–1964
St. Josef Bruchsal 1962, 1964–195
St. Elisabeth Freiburg 1962–1965
Heilig Geist Offenburg 1963–1966
Wohnhaus mit Kapelle Donebach 1962–1963
Volksschule Neuthard 1962
Bebauungsplan Stadt Schwetzingen
St. Marien Gaggenau, 1964–1969
St. Johannes der Täufer Hornberg 1966
Hangbebauung Hornberg 1965–1967
St. Petrus Canisius Freiburg 1967–1970
Stadtplanung Gutach 1967
St. Bonifatius Wilhelmsfeld 1970, 1972–1974
Ortsplanung Schapbach 1970–1971
Kindergarten Karlsruhe-Durlach-Aue 1972
St. Peter und Paul Bad Oeynhausen 1974–1977
Familienferienheim Freiolsheim 1959, 1974–1977
St. Nikolaus Graben 1977
Bewegungsbad Erlenbad Sasbach
Gemeindehaus Berghausen 1979–1981
Pfarrheim St. Michael Tecklenburg 1980–1982
Sanierung Kriegsstraße 76 Karlsruhe 1983
Bowlingcenter der US-Army Karlsruhe 1985
Geschäftshaus Farben-Holl Karlsruhe 1992

Literaturauswahl

Schriften von Rainer Disse:
Kirchliche Zentren (Entwurf und Planung, Band 24), München 1974
Fläche-Raum und Atmosphäre, in: Heidelberger Portländer 1972, S. 44
Bauen mit Beton, in: Lebendiger Beton 1972
Aus unserem Schaffen, Gemeinschaft christlicher Künstler der Erzdiözese Freiburg. Erzbischöfliches Bauamt, Karlsruhe 1960-1980
Schriften über Rainer Disse:
Das Münster, Nr. 11-12 (1963), S. 411-412
Kunst und Kirche, Heft 3 (1965), S. 130-133
Das Münster, Nr. 6 (1967), S. 450-451
Reiseführer zur Modernen Architektur Deutschlands, 1968, S. 102
Schmiede- und Schlosserarbeiten von Heute, 1974, S. 72 und 131-133
Dekorative Türen, 1977, S. 13-14
L'Architecture d'aujourd'hui Nr. 125 (1966)
Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst (Hg.), Kirchenbau in der Diskussion, München 1973
Geschichte der Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts, München 1978, S. 575-577
Hugo Schnell, Kirchenbau des 20. Jahrhunderts in Deutschland, München/Zürich 1973
Barbara Kahle, Deutsche Kirchenbaukunst des 20. Jahrhunderts, Darmstadt 1990
Werner Wolf-Holzäpfel, Kirchenbau und religiöse Kunst, in: Heribert Smolinsky (Hg.), Geschichte der Erzdiözese Freiburg, Band 1, 2008
Meike Deck, Der Architekt und Kirchenbaumeister Rainer Disse (1928-2008). Reduktion und Konzentration im Zeitalter des Betonbrutalismus. Regensburg 2013