Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

einige Materialien
Laufzeit: 1926-1948

Bestandsübersicht (PDF)

Hugo Keuerleber (1883-1949)

Architekt, Lehrer

Kurzbiografie

1883 geboren in Stuttgart
1902-1904 Architekturstudium an der TH Stuttgart, Vordiplom
1904/1905 Zimmermannslehre
1906-1908 Fortsetzung Architekturstudium an der TH Stuttgart, Diplom
1908-1911 Freier Architekt
1911/1912 Mitarbeit im Büro Prof. Habich, Stuttgart
1912-1914 Bauleiter der Gesundheits- und Hygieneausstellung, Stuttgart
1917 Regierungsbaumeisterprüfung
1919-1921 Bauamtmann im Stadterweiterungsamt Stuttgart unter Heinz Wetzel, Kollege von Richard Döcker
1922-1926 Vorstand der staatlichen Bauberatungsstelle in Württemberg
1924 Leiter der Ausstellung "Wirtschaftliches Bauen"
1926 Lehrauftrag an der TH Stuttgart
1927-1946 a. o. Professor an der TH Stuttgart
1946-1949 o. Professor an der TH Stuttgart
1946 Dekan der Architekturfakultät der TH Stuttgart, Leitung des Wiederaufbaus der TH Stuttgart
1946-1949 Berater der Zentrale für den Aufbau Stuttgarts (ZAS)
1949 gestorben in Stuttgart

Werkauswahl

Wettbewerbsentwurf Saalbau und Gesellschaftshaus Reutlingen 1910
Wettbewerbsentwurf Schillerstraße/Schlossgarten Stuttgart 1911
Ausstellungsbauten 1914
Wettbewerbsentwurf Siedlung an der Botnanger Steige Stuttgart (mit Adolf Gustav Schneck und Schmelz, 2. Preis) 1919
Hochhauskonzept für die Stuttgarter Innenstadt (mit Richard Döcker) 1920
Viergiebelweg-Siedlung (mit Richard Döcker) 1922/1923
Stadthalle (Ausstellungs- und Tagungsstelle) Neckarstraße Stuttgart 1926
Laborgebäude Stuttgart-Killesberg 1927
Ausstellungsgestaltung "Der Stuhl" im Landesgewerbeamt (mit Adolf Gustav Schneck) 1928
Deutsche Linoleum-Werke (DLW)-Siedlung, Bietigheim 1929, Mensa der TH Stuttgart 1932/1933
Haus Schober Stuttgart-Sonnenberg 1936-1942, Innenstadt und Marktplatz Freudenstadt 1946
Siedlung Heidenheim 1947/1948
Lehrlingsheim 1949

Literaturauswahl

Schriften von Hugo Keuerleber:
Ein Geleitwort zur Bauausstellung Stuttgart 1924. In: Die Bauzeitung, 21 (1924), Heft 13, S. 99
Schriften über Hugo Keuerleber:
Richard Herre: Hochhäuser für Stuttgart. In: Wasmuths Monatshefte für Baukunst, Jg. 6 (1921/1922), Heft 1/2, S. 375-390
Dietrich W. Schmidt: Verantwortung für technischen Fortschritt, Brauchbarkeit und Machbarkeit. Hugo Keuerleber. In: Norbert Becker und Franz Quarthal (Hrsg.): Die Universität Stuttgart nach 1945. Geschichte, Entwicklungen, Persönlichkeiten. Stuttgart 2004, S. 106-111