Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

Teilwerkarchiv

Julius Knoderer (1833-1918)

Architekt

Kurzbiografie

1833 geboren in Lahr
1846-1848 Vorschule der Polytechnischen Schule Karlsruhe
1850-1855 Architekturstudium an der Polytechnischen Schule Karlsruhe
  Praktisches Jahr bei der Großherzoglichen Eisenbahninspektion
1858 Aufnahme als Baupraktikant; Beurlaubung für den Dienst bei der Schweizer Centralbahn
1859 Gehilfe bei der Bauinspektion Wertheim, dann Wechsel zur Bauinspektion Baden-Baden
1863 Beurlaubung für eine zweijährige Studienreise nach Italien
1866 Austritt aus der staatlichen Bauverwaltung auf eigenen Wunsch
um 1866 Gründung des Architekturbüros Knoderer & Haunz
1875 Stadtverordneter in Baden-Baden
1875-1880 Stadtrat in Baden-Baden
1880 Ernennung zum Bezirksbauinspektor in Bruchsal
1884 Ernennung zum Bezirksbauinspektor in Freiburg
1889 Ernennung zum Bezirksbauinspektor in Emmendingen
1890 Ernennung zum Baurat und Versetzung in den Ruhestand
1918 gestorben in Baden-Baden

Werkauswahl

Haus Huber Karlsruhe 1865/1866
Villa Tiegler Baden-Baden 1868
Villa Carola Baden-Baden 1869
Villa Mahler Baden-Baden 1869
Bahnhofhotel Bühl 1869
Logengebäude Leopold zur Treue Karlsruhe vor 1870
Villa von Kleist Baden-Baden um 1870
Villa Maria-Viktoria-Straße 37 Baden-Baden 1875
Wettbewerbsentwurf Evangelische Kirche Lahr 1876
Fassade Nebengebäude des Hotels "Zum Goldenen Löwen" Baden-Baden-Lichtental 1877
Schulhaus Heidelsheim 1887

Literaturauswahl

in Bearbeitung