Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

wenige Materialien

(Grabmal für Wilhelm Trefzger 1941)

Findbuch (PDF)

Wilhelm Kreis (1873-1955)

Architekt, Lehrer

Kurzbiografie

1873 geboren in Eltville
1892-1897 Architekturstudium an den TH München, Karlsruhe, Charlottenburg und Braunschweig
1898 Assistent von Paul Wallot an der Kunstakademie Dresden
1902 Berufung als Professor für Raumkunst an die Kunstgewerbeschule Dresden
1908 Direktor der Kunstgewerbeschule Düsseldorf (Nachfolge Peter Behrens)
1926 Berufung an die Kunstakademie Dresden (Nachfolge Heinrich Tessenow)
1938 Ernennung zum Reichskultursenator der Bildenden Künste
1941 Ernennung zum Generalbaurat für die deutschen Kriegerfriedhöfe
1943 Ernennung zum Präsidenten der Reichskammer der Bildenden Künste
1955 gestorben in Bad Honnef

Werkauswahl

Umbau Villa Lingner Dresden 1900
Burschenschaftsdenkmal Eisenach 1900-1902
Friedrich-August-Brücke Dresden 1907-1910
Verwaltungsgebäude Emschergenossenschaft Essen 1908-1910
Grabmal Zinzen Nordfriedhof Düsseldorf 1909
Wohn- und Atelierhaus Reusing Düsseldorf 1909
Wohnhaus Oppenheimer Krefeld, 1909-1910
Erweiterungsbau Warenhaus Althoff Dortmund 1910-1911
Warenhaus Althoff Essen 1911-1912
Rathaus Herne 1911-1912
Warenhaus Tietz Elberfeld 1911-1912
Museum für deutsche Vorgeschichte Halle (Saale) 1911-1913
Offiziers-Genesungsheim bei Bühlertal (Schwarzwald) 1911-1914
Wohn- und Geschäftshaus Palatium Köln 1912
Warenhaus Tietz Chemnitz 1912-1913
Halle Internationale Baufachausstellung Leipzig 1913
Warenhaus Geschwister Knopf Karlsruhe 1912-1913
Warenhaus Tietz Köln 1912-1914
Gefallenen-Ehrenmal Emmerich 1913
Kohlensilo Kokerei Zeche Hannibal Bochum 1921-1922
Kesselhaus Zeche Constantin Bochum 1922-1923
Wilhelm-Marx-Haus Düsseldorf 1922-1924
Geschäftshaus Brennerei Strothmann Minden 1923-1924
Kriegerehrenmal Hattingen 1924
Grabmal Familie Tietz Jüdischer Friedhof Köln 1925
GeSoLei, Rheinhalle, Museumsbau 1 und 2 Düsseldorf 1925-1926
Empfangsgebäude Hauptbahnhof Meißen 1927
Deutsches Hygiene-Museum Dresden 1927-1930
Kino Bielefeld 1927-1928
Kommunalbank Bochum 1928-1929
Kurhotel Bad Schwalbach 1929-1932
Luftgaukommando IV Dresden 1937-1938

Literaturauswahl

Schriften von Wilhelm Kreis:
Das Warenhaus Tietz in Elberfeld. Berlin 1912
Über die Zusammenhänge von Kultur, Zivilisation und Kunst. Berlin 1927
Kriegsgräberfürsorge und deutsches Handwerk. Berlin 1934
Anregungen zur Errichtung von Gefallenen-Gedenkstätten. Berlin 1943
Soldatengräber und Gedenkstätten. München 1944
Schriften über Wilhelm Kreis:
Wilhelm Kreis. Berlin 1927 (Reprint Berlin 1997)
Das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden. Berlin 1930 (Reprint 2001)
Hans Stephan, Albert Speer: Wilhelm Kreis. Oldenburg, 1944
Wilhelm Kreis. Essen 1953
Winfried Nerdinger, Ekkehard Mai (Hrsg.): Wilhelm Kreis. Architekt zwischen Kaiserreich und Demokratie. München 1994
Friedrich Franken: Kontinuität und Wandel in Leben und Werk des Architekten Wilhelm H. Kreis. 1996
Matthias Wilke: Der Architekt Wilhelm Kreis und der Wettbewerb für ein Bismarck-Nationaldenkmal auf der Elisenhöhe bei Bingerbrück. Bingen 2002
Ulrich Coenen: Bühlerhöhe. Das Schloss im Schwarzwald von Wilhelm Kreis. Baden-Baden 2004