Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

Teilwerkarchiv

Studienarbeiten 1919-1923 (115 Blätter),
Entwürfe 1924-1962 (324 Blätter),
35 Fotografien

weitere Standorte

KIT-Archiv, 27075, Nachlass Ilse Laurson (Fotos zum Werk)

Bruno Laurson (1899-1975)

Architekt

Kurzbiografie

1899 geboren in St. Petersburg (Russland)
1917-1918 Architekturstudium in St. Petersburg
1919-1923 Architekturstudium an der TH Karlsruhe bei Hermann Billing, Max Laeuger, Gisbert von Teuffel und Karl Caesar, Diplom bei Walter Sackur
1921/1922 Praktika im Architekturatelier Pfeiffer & Großmann sowie im Architekturbüro Hermann Alker, Regierungsbaumeister
1924 Bürogemeinschaft mit Fürstweger
bis 1931 leitender Angestellter im Architekturbüro Pfeiffer & Großmann
seit 1931 freier Architekt in Karlsruhe
1975 gestorben in Karlsruhe

Werkauswahl

Bootshaus des Akademischen Ruderclubs im Rheinhafen Karlsruhe 1920
Zweifamilienhaus (mit Fürstweger) 1924
Kachelofen (mit Fürstweger) 1924
Wohnhaus K. Martin Mainz (mit Fürstweger) 1924
Wettbewerb Karlsruher Lebensversicherung (2. Preis)
Kriegerdenkmal Grötzingen
Schlosshotel Rastatt
Wettbewerbsentwurf Reichsführerschule München 1933
Wohnhäuser Nikolausstraße 14 und Graf-Eberstein-Straße 15 Karlsruhe-Rüppurr 1933
Werkstattneubau Riedstraße 3 Karlsruhe-Rüppurr 1933
Wohnhaus Nördliche Hildapromenade 6 Karlsruhe 1936
Wohnhäuser Rheingoldstraße 1 und 6 Karlsruhe 1937
Wettbewerbsentwurf Gemeinschaftshaus mit Saalbau und Haus der NSDAP und SA Eberbach am Neckar 1938
Haustüre Johannes Dörr Mühle Niederhofen 1946
Gasthaus zur Linde Vicinalweg Niederhofen 1946/1947 und 1957
Wiederaufbau Modehaus Schöpf am Marktplatz und der Geschäftshäuser Kaiserstraße 140 und 161 Karlsruhe 1948
Wiederaufbau Wohn- und Geschäftshaus Kipphan Schillerstraße Karlsruhe 1949
Zweifamilienhaus Junker & Ruh AG Seldeneckstraße Karlsruhe 1950
Wettbewerbsentwurf Gewerbe- und Handelsschule mit Festhalle Wilhelmstraße Bretten 1950/1951
Doppelgarage, Zweifamilienhaus und Dachausbau Kürzel Hagenstraße Karlsruhe 1950/1951, 1953/1954 und 1962
Doppelgarage Carl Devrienstraße Karlsruhe 1951
Wiederaufbau Kaiserstraße 143-145 Karlsruhe
und Erweiterungsbau Technisches Rathaus Kaiserstraße 141-145 Karlsruhe (mit A. W. Stöbener) 1953/1954
Mitarbeit Paul-Revere-Village Karlsruhe um 1955
Wiederaufbau Wohnhaus Schoch Rheingoldstraße Karlsruhe 1953/1954 und 1957
Gästehaus der Agria-Werke Möckmühl Kreis Heilbronn 1955/1956
verschiedene Bauten der Spinnerei und Weberei Pforzheimerstraße und Bismarckstraße Ettlingen 1956/1957
Wohnhaus Röhrich Karlsruher Weg Karlsruhe (mit Bauing.-Büro Hans Kehl) 1960/1961
Wettbewerbsentwurf Volksschule mit Turnhalle Gondelsheim 1961

Literaturauswahl

in Bearbeitung