Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

einige Materialien

siehe Thematische Sammlungen Residenzschloss Rastatt

Domenico Egidio Rossi (1659-1715)

Baumeister

Kurzbiografie

1659 geboren in Fano/Italien
  Studienaufenthalt in Bologna, Ausbildung zum Maler und Architekten
1692-1695 Leiter des Bauwesens von Graf Hermann Jakob Czernin in Böhmen
1693-1696 Tätigkeit für verschiedene Auftraggeber in Wien und Böhmen
1697-1707 Hofarchitekt des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden in Rastatt, daneben auch am markgräflichen Hof in Durlach tätig
1703/1704 Reise nach Bologna und Fano
1707 Entlassung durch Markgräfin Sibylla Augusta nach dem Tod Ludwig Wilhelms von Baden
1708 Rückkehr nach Italien
1709 Tätigkeit für den Herzog von Parma, Francesco Maria Farnese
1715 gestorben in Fano/Italien

Werkauswahl

Ausmalungen Palais Czernin Prag 1692-1695
Umbau und Gestaltung Garten und Gartenpalais Czernin Wien-Leopoldstadt 1693-1695
Architekturmalereien Schloss Schönbrunn Wien 1695/1696
Entwürfe Residenzschloss Durlach 1698
Jagdschloss Rastatt 1697/1698
Entwürfe Wiederaufbau Jesuitenkirche und Kolleggebäude Baden-Baden 1698-1702
Jagdschloss Scheibenhardt bei Karlsruhe 1699-1702
Residenzschloss Rastatt 1699-1707
Leitung Wiederherstellungsarbeiten Schloss Baden-Baden 1701/1702
Entwürfe Stadtkirche Rastatt 1702

Literaturauswahl

Gerhard Peters: Das Residenzschloß zu Rastatt und sein Architekt, Domenico Egidio Rossi. Dissertation Universität München 1924
Günter Passavant: Studien über Domenico Egidio Rossi und seine baukünstlerische Tätigkeit innerhalb des süddeutschen und österreichischen Barock. Karlsruhe 1967
Wolfgang E. Stopfel: Domenico Egidio Rossi, der Architekt des Rastatter Schlosses. Rastatt 1986