Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

einige Materialien

Carl Schäfer (1844-1908)

Architekt, Lehrer

Kurzbiografie

1844 geboren in Kassel
1858-1860 Studium der Ingenieurwissenschaften an der Höheren Gewerbeschule Kassel
1860-1862 Architekturstudium bei Georg Gottlob Ungewitter in Kassel
1862-1864 Lehrer an der Baugewerkeschule Holzminden
1863 Tätigkeit im Atelier von Conrad Wilhelm Hase in Hannover und als Bauführer an der Kirche zu Lewe-Liebenburg im Harz
1864-1866 Beschäftigt im Dombauamt Paderborn bei Arnold Güldenpfennig
1867 Tätigkeit am "Institut pour l'art chrétien" in München, Restaurierung der Frauenkirche, Königliche Glasmalereianstalt
1868-1870 Lehrer an der Höheren Gewerbeschule Kassel
1871-1877 Universitätsbaumeister in Marburg
1878-1882 Habilitation und Lehrtätigkeit an der Bauakademie in Berlin
1882-1894 Lehrtätigkeit an der TH Berlin-Charlottenburg
1885 Ordentlicher Professor für Baukunst des Mittelalters an der TH Berlin-Charlottenburg, Architekturbüro mit Hugo Hartung
1894-1907 Ordentlicher Professor an der TH Karlsruhe
1908 gestorben in Karlsfeld bei Halle/Saale

Werkauswahl

Torhaus Schloss Wewer Paderborn 1864-1866
St. Gertrud Wattenscheid 1864-1872
Schloss Hinnenburg Brakel 1866
Botanisch-Pharmakologisches Institut Marburg 1871-1877
Auditoriengebäude Universität Marburg 1872-1879
Wohnhaus Fenner Marburg 1873/1874
Wohnhaus Grimm Marburg 1875-1877
Aulabau Schulpforta 1879/1880
Domgymnasium Magdeburg 1879-1881
Geschäftshaus Versicherungsgesellschaft Equitable Berlin 1886-1889
Villa Moser Berlin-Zehlendorf 1887-1889
Aula Universität Marburg 1888/1889
Evangelische Kirche Bralitz 1889/1890
Schlossgut Stumm Rauischholzhausen 1891/1892
Riegeler Bierablage Lahr 1894/1895
Offizierskasino Düsseldorf 1895/1896
Altkatholische Kirche Karlsruhe 1895-1897
Wiederherstellungsarbeiten Friedrichsbau Schloss Heidelberg 1895-1903
Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau 1896-1903
Riegeler Bierablage Schönau 1896/1897
Gastwirtschaft "Zum Kühlen Krug" Karlsruhe 1897/1898
Riegeler Bierablage Rheinfelden 1897/1898
Wiederherstellungsarbeiten Jung-St.-Peter Straßburg 1897-1902
Aufstockung Martins- und Schwabentor Freiburg im Breisgau 1900/1901
Häusergruppe Martinstor Freiburg im Breisgau 1900-1902
Vollendung Domtürme Meißen 1903-1908

Literaturauswahl

Schriften von Carl Schäfer:
Das deutsche Wohnhaus. 1896-1897
Innerer Ausbau. um 1897
Konstruktion und Formenlehre mittelalterlicher Baukunst. um 1897
Die mustergiltigen Kirchenbauten des Mittelalters in Deutschland: romanische und gothische Baukunst. Berlin 1901
Die Abtei Eberbach im Mittelalter. Untersucht, aufgenommen und dargestellt von Carl Schäfer. Berlin 1901
Der deutsche Holzbau. Karlsruhe 1901-1902
Bauornamente der romanischen und gothischen Zeit. Berlin 1903
Von deutscher Kunst. Gesammelte Aufsätze und nachgelassene Schriften. Berlin 1910
Deutsche Holzbaukunst. Die Grundlagen der deutschen Holzbauweisen in ihrer konstruktiven und formalen Folge. Dresden 1937 (Reprint Hannover 2001)
Schriften über Carl Schäfer:
Paul Kanold: Notizen zu der geplanten Schäferschule (Schäfer-Archiv). Hannover o. J. (um 1941)
Jutta Schuchard: Carl Schäfer 1844-1908. Leben und Werk des Architekten der Neugotik. München 1979
Angela Karasch: Der Carl-Schäfer-Bau der Universitätsbibliothek Freiburg (1895-1903). Freiburg. i. Br. 1985, 2003
Christiane Stamm-Burkart: Die Planungs- und Baugeschichte der alten Universität in Marburg (1872-1891). Darmstadt 2003