Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

einige Materialien

Findbuch (PDF)

Gisbert Teuffel Freiherr von Birkensee (1881-1970)

Architekt, Lehrer

Kurzbiografie

1881 geboren in Karlsruhe
1900/1901 Architekturstudium an der TH Karlsruhe bei Carl Schäfer
1902/1903 Architekturstudium an der TH Stuttgart bei Theodor Fischer
1906/1907 im Büro von Theodor Fischer tätig
seit 1909 Bauinspektor, zunächst in der Bauinspektion Konstanz, dann in der Generaldirektion der Badischen Staatsbahnen
1910 Regierungsbaumeister, tätig im Büro von Friedrich Ostendorf
1911-1913 beurlaubt zu privater Tätigkeit
1914 Assistent bei Walter Sackur
1916/1917 vertretungsweise Vorlesungen zur Baukonstruktion an der TH Karlsruhe
1919-1945 Professor für Bau- und Formenlehre an der TH Karlsruhe
1948/1949 Lehrauftrag für Bauformenlehre und Entwerfen an der TH Karlsruhe
1970 gestorben in Karlsruhe-Rüppurr

Werkauswahl

Wettbewerbsentwurf Rathaus Herne (1. Preis) 1909
Sanatorium Bühler Höhe (Bauleitung) 1911-1913
Krankenhaus Waldshut 1927
Wohnhaus Teuffel Karlsruhe-Rüppurr 1928
Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe-Rüppurr 1931-1933
ev. Gemeindehaus mit Kindergarten Karlsruhe-Rüppurr 1932/1933
Wohnhaus Dr. Pfrommer Karlsruhe-Rüppurr 1934
Karl-Friedrich-Gedächtniskirche Karlsruhe-Mühlburg 1949
ev. Kindergarten Pfauenstraße Karlsruhe-Rüppurr 1950/1951
Altenheim Heidelberg (mit Erich Rossmann) 1954

Literaturauswahl

Hermann Hampe: Gisbert von Teuffel zum 70. Geburtstag. In: Neue Bauwelt 34/1951
Hochschullehrer und Architekten von Rang. In: Badische Neueste Nachrichten, Nr. 179 (04.08.1961)
Erich Rossmann: Der Architekt Gisbert von Teuffel. In: Günther Philipp (Hg.): Rüppurrer Lebensbilder, hrsg. von der Bürgergemeinschaft Rüppurr. Karlsruhe 2005, S. 6