Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

Teilwerkarchiv

Herta-Maria Witzemann (1918-1999)

Innenarchitektin, Lehrerin

Kurzbiografie

1918 geboren in Dornbirn/Vorarlberg
1938-1940 Studium an der Kunstgewerbeschule Wien, Fachklasse für Architektur, bei Oswald Haerdtl
1940-1942 Studium an der Akademie für Angewandte Kunst München, Architekturabteilung
1942-1945 Mitarbeiterin im Atelier von Oswald Haerdtl, Wien
1945-1948 Mitarbeiterin bei Daldrop und Ensmann, Stuttgart, und H. P. Schmohl, Stuttgart
1948 Selbständige Tätigkeit
ab 1949 Eigenes Büro in Stuttgart
1952 Künstlerische Lehrerin für Innenarchitektur und Möbelbau an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
1961 Ernennung zur Professorin
1958-1979 Bürogemeinschaft mit Wolfgang Stadelmaier
1967-1972 Landesvorsitzende des Bundes Deutscher Innenarchitekten, BDIA
1972-1977 Präsidentin des Bundes Deutscher Innenarchitekten
seit 1972 Bürogemeinschaft mit Hermann Hutzel und Karl Maier
1985 Versetzung in den Ruhestand
1999 gestorben in Stuttgart

Werkauswahl

Reihen- und Stapelstuhl K 363 (Firma Walter Knoll) 1956
Innengestaltung:
Wohnungen im Haus Pierre Vago und Alvar Aalto auf der Interbau Berlin 1957
Sendesaal des Süddeutschen Rundfunks in Stuttgart 1957
Kurhaus Bad Krozingen 1959
Landtag Baden-Württemberg Stuttgart 1960
Neues Schloss Stuttgart 1960
Stadtbücherei Stuttgart 1963
Umbau Kanzlerbungalow Bonn 1967
Deutsche Bank Hauptverwaltung Frankfurt 1970
The King´s Office Riyadh Pavillon/Saudi-Arabien 1976
Spielcasino Baden-Baden 1977
BASF Verwaltungsgebäude Ludwigshafen 1977
Stadtbücherei Mühlacker 1978
Gästehaus der Bundesrepublik Deutschland Bonn-Petersberg 1979-1990
Wohnhaus eines Kunstsammlers Stuttgart 1979
Rathaus Bietigheim 1980
Landesgirokasse Feuersee und Königstraße Stuttgart 1980
Gesellschaftshaus der BASF Ludwigshafen 1980
Kundenhalle der Deutschen Bank Frankfurt 1986

Literaturauswahl

Schriften von Herta-Maria Witzemann:
Deutsche Möbel heute. Stuttgart 1954
Stoffe im Raum. Anregungen zur besseren Innenraumgestaltung mit Indanthren-farb. Textilien. Frankfurt/Main 1955
raum, werkstoff, farbe. Stuttgart 1957
mit Mechthild v. Kienlin: Morgen wohnen wir schöner. Wege zum bewussten Wohnen. München 1971
Junge Liebe zu alten Städten. Stuttgart u. a. 1981
Der neue Festsaal im Tettnanger Montfort-Schloß. Gedanken der gestaltenden Architektin. In: Leben am See, Bd. 1 (1983), S. 94-96
Schriften über Herta-Maria Witzemann:
Herta-Maria Witzemann. Innenarchitektur: Beruf und Lehre. Ausstellung in der Staatl. Akademie der bildenden Künste Stuttgart , hrsg. von der Staatl. Akad. d. Bildenden Künste Stuttgart, Lehrstuhl für Innenarchitektur und Möbeldesign, und der Vereinigung von Freunden d. Akad. d. Bildenden Künste Stuttgart e.V. Bearb. von Ulrike Koerth-Blomeier und Sybille Maisch. Stuttgart o. J. (um 1984)