saai | Archiv für Architektur und Ingenieurbau

Conrad Roland (geb. 1934)

Kurzbiografie

1934 geboren in München
  Tischlerlehre
1954–1963 Architekturstudium TH München, IIT Chicago und TU Berlin
1959–1961 Mitarbeiter bei Ludwig Mies van der Rohe
seit 1963 selbständig in Berlin, vorwiegend Hängehäuser und Raumnetze
1967 Gastdozent in Portsmouth
1967 und 1969 Vorträge über Hängehäuser in Kanada und den USA
1974–1985 Gründung der Conrad Roland Spielbau (aufgegangen in Corocord Raumnetz GmbH)
1987 Umzug nach Hawaii

Werkauswahl

1965 Publikation ›Frei Otto – Spannweiten‹
1972 Publikation ›Frei Otto – Structures‹
1974 Patent ›Spatial Networks‹
1975 Super-Zweimast-Seilzirkus BUGA Mannheim
1987 Super-Viermast-Seilzirkus BUGA Düsseldorf