Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Bestandscharakterisierung

Teilwerkarchiv

Weitere Standorte

Generallandesarchiv Karlsruhe: 206 Nr. 1146

Architekturmuseum der TU Berlin

Friedrich Eisenlohr (1805-1854)

Architekt, Lehrer

Kurzbiografie

1805 geboren in Lörrach
1822-1824 Architekturstudium am Polytechnischen Institut von Christoph Arnold in Freiburg im Breisgau
1824-1826 Architekturstudium an der Bauschule von Friedrich Weinbrenner in Karlsruhe
1826-1828 Studienreise nach Italien
1828 Baueleve in der Baudirektion
1830 Staatsprüfung, Aufnahme als Baupraktikant
1832 Lehrer an der Polytechnischen Schule Karlsruhe
1839 Ernennung zum "Professor für Construktionslehre" an der Bauschule an der Polytechnischen Schule Karlsruhe, Beginn der Tätigkeit für das Hochbauwesen der badischen Staatseisenbahnen
1853 Ernennung zum Baurat und zum Vorstand der Bauschule des Polytechnikums Karlsruhe
1854 gestorben in Karlsruhe

Werkauswahl

Schloss Ortenberg 1838-1843
Bahnhof Mannheim 1839/1840
Bahnhof Heidelberg 1839/1840
Wohnhaus Weingut Wolf Wachenheim um 1840
Kapelle Alter Friedhof Karlsruhe 1842
Wohnhaus Karlstraße Karlsruhe 1842
Bahnhof Karlsruhe 1842-1845
Bahnhof Freiburg im Breisgau 1844-1846
Bahnhof Baden-Baden 1846
Festhalle Freiburg im Breisgau 1846-1854
Restaurierung und Erweiterung Evangelische Stiftskirche Lahr 1848-1851
Kurhaus Badenweiler 1851-1853
Trinkhalle Badenweiler 1853
Evangelische Stadtkirche Baden-Baden 1855-1864
Evangelische Stadtkirche Offenburg 1857-1864

Literaturauswahl

Schriften von Friedrich Eisenlohr:
Rede über den Baustyl der neueren Zeit und seine Stellung im Leben der gegenwärtigen Menschheit, gehalten bei Eröffnung der Vorlesungen über Baukunst an der polytechnischen Schule zu Karlsruhe. Karlsruhe: Groos 1833
Artistische Beschreibung der vormaligen Cisterzienser-Abtei Maulbronn (Mittelalterliche Bauwerke im südwestlichen Deutschland und am Rhein, hg. von Friedrich Eisenlohr, Bd. 1) Karlsruhe: Veith 1835
Ausgeführte oder zur Ausführung bestimmte Entwürfe von Gebäuden verschiedener Gattung als Unterrichtsmittel für Gewerb- und technische Schulen, sowie für Baumeister. Karlsruhe: Veith 1852
Holzbauten des Schwarzwaldes. Hg. im Auftrag des Großherzoglich Badischen Ministeriums des Innern. Aufgenommen von F. Feederle. Karlsruhe: Veith 1853
Grab-Denkmale. Zusammengestellt aus den Werken von Friedrich Eisenlohr und Jakob Hochstetter. Karlsruhe: Veith um 1860
Ornamentik in ihrer Anwendung auf verschiedene Gegenstände der Baugewerke. Ausgeführt oder zur Ausführung entworfen von Friedrich Eisenlohr. Karlsruhe: Veith 1867
Sammlung von Hochbauten der Großherzoglich Badischen Eisenbahn, enthaltend Bahnhöfe, Stationen und Bahnwartshäuser, Ansichten, Schnitte und Grundrisse. Bd. 1-3. Karlsruhe 1865-1873
Schriften über Friedrich Eisenlohr:
Hans Joachim Clewing: Friedrich Eisenlohr. Der Zeichner und Baumeister. In: Badische Heimat, 36 (1956), S. 23 ff.